Aktuelles

Liebe Freundinnen und Freunde der Kunst,

So habe ich Sie in den letzten Jahren häufig begrüßen können. Im Kunstmuseum Bochum, in der Kunstkirche Christ-König oder in unserer bkb Galerie13, die wir leider Ende des letzten Jahres aufgeben mussten.

Der bochumerkünstlerbund war nicht inaktiv seitdem und eigentlich wollten wir Sie mit zwei Ausstellungen jetzt im April und im Mai an einem spannenden Ort überraschen. Die Vorbereitungen liefen schon, und dann ist alles ganz anders gekommen. Wir alle bleiben zu Hause. Und das ist in der momentanen Situation genau richtig so!

Für uns Kunstschaffende ist es eine merkwürdige Phase. Einerseits haben wir viel Zeit Neues zu produzieren und andererseits können wir die Ergebnisse unseres kreativen Schaffens nicht der Öffentlichkeit zeigen.

Natürlich gibt es viele Online Angebote aus dem kulturellen Bereich und auch aus der bildenden Kunst, aber was wir vermissen, ist der direkte Austausch mit Ihnen.

Zurzeit läuft für die Mitglieder des bochumerkünstlerbundes die Ausschreibungsphase für unseren Künstlerkalender. Diesen werden Sie auf jeden Fall wieder ab Herbst an den gewohnten Orten erwerben können. Sie können den Kalender auch abonnieren, um uns zu unterstützen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie eine Mail an skepper@bochum.de

Es gilt unsere Heimat zu stärken. Bitte helfen Sie den Bochumer Geschäften und Gastronomen, die ihre Ware in Onlineshops anbieten oder Speisen zu Ihnen nach Hause liefern. Wenn diese schwierige Zeit vorbei ist, hoffe ich , dass unserem Bochum seine Vielfalt – nicht nur im kulturellen Sinne – erhalten geblieben ist.

Bleiben Sie gesund!
Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein schönes Osterfest.
Bleiben Sie uns gewogen.

Das Video zu diesem Text können Sie HIER ansehen


Seit Anfang 2020 fährt auf Bochums Straßen dieser wunderschöne LKW der USB mit einem Motiv des  bochumerkünstlerbundes


Am 17. Dezember 2019 haben wir unsere bkb Galerie13 geschlossen.

In 2020 erwarten Sie neue Projekte des bkb.

Lassen Sie sich überraschen!


Zu unserer Ausstellung  zum Ende des Kohlebergbaus RUHE! LICHT AUS!  gibt es ein Video.

HIER können Sie es ansehen